Nachrichten / NRW & Welt

Autofahrer flieht zu Fuß nach Unfall auf A61

Nach einem schweren Unfall mit vier Autos auf der Autobahn 61 in Richtung Köln ist der mutmaßliche Verursacher zu Fuß geflohen. Der Autofahrer habe bei der Raststätte Peppenhoven ein vorausfahrendes Auto auf der rechten Spur überholt, sagte ein Polizeisprecher.

Rheinbach (dpa/lnw) - Nach einem schweren Unfall mit vier Autos auf der Autobahn 61 in Richtung Köln ist der mutmaßliche Verursacher zu Fuß geflohen. Der Autofahrer habe bei der Raststätte Peppenhoven ein vorausfahrendes Auto auf der rechten Spur überholt, sagte ein Polizeisprecher. Dabei habe er einen von der Raststätte auf die A61 fahrenden Wagen samt Wohnanhänger übersehen und sei auf diesen aufgefahren. In der Folge wurden zwei weitere Autos in den Unfall verwickelt. Der mutmaßliche Unfallverursacher sei zu Fuß auf ein angrenzendes Feld geflohen und werde seitdem gesucht.

Der Bonner "General Anzeiger" berichtete von sieben Verletzten, die Polizei konnte die Zahl bisher nicht bestätigen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Köln der letzten Zeit hier im Überblick!

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 951 99 99

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Köln und NRW.

Anzeige
Zur Startseite