Archiv

Rodenkirchen CDU denkt über Verbote am Rhein nach

Nach Beschwerden über Lärm und Müll am Rodenkirchner Rheinufer denkt die Rodenkirchener CDU über ein Verbot von alkoholischen Getränken, Glasflaschen und Shishas nach.


In der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung soll die Stadtverwaltung darüber informieren, ob ein solches Verbot für das Rodenkirchener Rheinufer erlassen werden kann. Die Fraktion schlägt ähnliche Hinweisschilder wie am Rheinboulevard in Deutz vor, wo seit einigen Wochen keine Wasserpfeifen mehr geraucht werden dürfen.

(Meldung vom 19.06.17/PQ)


Anzeige
Zur Startseite