Games

Atari bald mit eigener Kryptowährung?

Gerade erst haben Entwicklungs-Veteran Brian Fargo und andere Games-Eminenzen mit "Robot Cache" ihre eigene Kryptowährung angekündigt, nun plant Konsolen-Olde Atari die Entwicklung von virtuellen Geldmaschinen. Eine entsprechende Pressemeldung verfehlte jedenfalls nicht an Wirkung: Nachdem der US-Hersteller, der sich zuletzt mit der "Atari-Box" aus dem Dornröschenschlaf zurückmeldete, den Aufbau einer eigenen Digital-Währung auf Basis der Blockchain-Technologie in Aussicht stellte, stieg der Wert seiner Börsen-Papiere um 60 Prozent.

Unter anderem ging man für die eigenen "Atari-Tokens" und "Pong Tokens" eine Partnerschaft mit Pariplay ein - eine Firma, die sich auf Glücksspiele mit Kryptowährungen spezialisieren will. Atari-Chef Frederic Chesnais hierzu: "Das Blockchain-Verfahren wird das wirtschaftliche Ökosystem gerade in den Bereichen Videogames und Online-Transaktionen entscheidend verändern. Unser Ziel ist es, bei nur begrenztem Cash-Risiko strategisch wichtige Positionen zu besetzen - und die Marke Atari soll dabei helfen."

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Games Neuerscheinungen

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite