Archiv

SPD-Parteitag Ergebnisoffene Gespräche mit CDU/CSU

Nach stundenlanger Debatte hat sich der SPD-Parteitag in Berlin für ergebnisoffene Gespräche mit CDU/CSU über eine Regierungsbildung ausgesprochen.


Die rund 600 Delegierten stimmten mit großer Mehrheit dafür. Die Gespräche könnten zu einer großen Koalition führen, aber auch zu einer Minderheitsregierung von Kanzlerin Merkel oder gar zu Neuwahlen.

Die Kölner SPD hatte im Vorfeld zu dem Parteitag deutlich gemacht, dass sie einer Neuauflage einer Großen Koalition skeptisch gegenübersteht.

Die Jungpolitiker der Sozialdemokraten, die Jusos, gingen sogar noch einen Schritt weiter. Sie zeigten bereits vor der Debatte sehr deutlich Flagge und äußerten sich gegen eine Große Koalition. Sie hatten öffentlich alle Delegierten aus Köln aufgefordert, beim Bundesparteitag gegen das Vorhaben zu stimmen.

(Meldung vom 07.12.2017, NW)


Anzeige
Zur Startseite