Archiv

Raumfahrt Alexander Gerst vor nächster Mission

Bei der esa und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Porz laufen die Vorbereitungen für die nächste Weltraummission des Kölner Astronauten Alexander Gerst auf Hochtouren.


Die ersten Experimente der Mission "Horizons" sind mittlerweile auf der Internationalen Raumstation ISS angekommen und Dienstag tritt esa-Astronaut Gerst das letzte mal vor seiner Abreise zum Weltraumbahnhof Baikonur vor die Presse.

Gut zwei Monate bevor Alexander Gerst das zweite mal zur Raumstation starten wird, hat ein ganz besonders Experiment den Außenposten der Menschheit im All schon erreicht. Eine "Zeitkapsel" ist Anfang des Monats mit einer Versorgungsrakete zur ISS gestartet.

Die Zeitkapsel besteht aus Zukunftswünschen von Schülern aus ganz Deutschland, außerdem aus Fotos, die den Alltag vieler Menschen im Jahr 2018 zeigen. Alexander Gerst wird die Zeitkapsel nach der Rückkehr zur Erde ans Haus der Geschichte in Bonn übergeben. Dort soll die Aluminiumkugel anschließend ein halbes Jahrhundert lang verschlossen aufbewahrt werden und erst am 50. Jahrestag des Starts der Weltraummission "Horizons", also im Jahr 2068, wieder geöffnet werden.

(Meldung vom 17.04.18/GL)


Anzeige
Zur Startseite