Archiv

Polizei Verdächtiger nach versuchten Vergewaltigungen festgenommen

Nach versuchten Vergewaltigungen in Lindenthal und der Südstadt ist jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Wie die Polizei meldet, handelt es sich um einen vorbestraften sogenannten "KURS-Probanden".


Das ist eine Person, die Teil eines Programms ist, in dem entlassene Sexualstraftäter überwacht werden. Ein Haftrichter hat am Mittwochnachmittag Haftbefehl gegen den 41-Jährigen erlassen.

Der Mann ist laut Staatsanwalschaft erst im April aus der Haft entlassen worden. Er hat in Aachen seine zwölfjährige Haftstrafe komplett abgesessen.

Weil der Vergewaltiger als sehr stark rückfallgefährdet galt und eine Therapie verweigerte, wurde er von der Polizei sogar überwacht und mehrfach zu Hause im Rahmen einer Gefährderansprache besucht.

Der stellvetrende Kripo-Chef Andreas Koch sagte, schon bei der ersten Tat an Fronleichnam sei der Polizei die Beschreibung und die Vorgehensweise bekannt vorgekommen.

Aber erst nach der zweiten Tat am 2. Juni konnten die Ermittlungen den Mann aus Sicht der Staatsanwaltschaft überführen. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

(Meldung vom 14.6.2018/MF)


Anzeige
Zur Startseite