Musik

30 Jahre nach seinem Tod: Roy Orbison geht wieder auf Tour

Roy Orbison, 1988 verstorbene Poplegende, geht wieder auf Tour: Nach einigen Konzerten in Europa wird der "Pretty Woman"-Sänger im Oktober durch die USA touren. Möglich macht das modernste Technik: Für die Shows wird Orbison in Form eines Hologramms wiederauferstehen und zusammen mit einer Band aus Fleisch und Blut sowie Background-Sängern die größten Hits seiner Karriere spielen. Der Veranstalter verspricht "neu aufgenommene, nie zuvor gehörte, digital überarbeitete Arrangements seiner Klassiker".

Die Shows sollen vor allem in kleinen, geschichtsträchtigen Theatern stattfinden. "Roy liebte es, an kleinen, intimen Orten zu spielen, weil er diese Verbindung zu den Fans liebte", erklärt der Veranstalter Brian Becker. Nach dem Ende der Konzertreihe, die unter dem Titel "In Dreams: Roy Orbison in Concert - The Hologram Tour" in 28 Städten Station macht, soll die Show dauerhaft in einem Theater in Branson, Missouri, zu Gast sein. Ob weitere Termine auch in Deutschland geplant sind, ist nicht bekannt.

mehr Bilder

Roy Orbison ist nicht der einzige Künstler, der demnächst in digitaler Bearbeitung wieder auf der Bühne stehen wird: Kürzlich erst hatte die schwedische Band ABBA angekündigt, in Form von Hologrammen auf Tour gehen zu wollen. "Die werden aussehen wie richtige Menschen, und ich verspreche eins: Unsere vier Avatare werden mit viel Humor und viel menschlicher Wärme auftreten", erklärte ABBA-Sänger und -Komponist Björn Ulvaeus.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Musik News


The Faim - Summer Is A Curse

CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Köln - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite