Games

300 Millionen verkaufte Nintendo-Konsolen, aber nicht alle waren ein Hit

300 Millionen: So viele Heimkonsolen hat der japanische Games- und Spielzeug-Experte Nintendo einem aktuellen Finanzbericht zufolge bis heute abgesetzt. In der Zahl berücksichtigt sind stationäre Systeme, die mit dem TV-Set verbunden werden - wie das Nintendo Entertainment System ("NES") oder die Switch, die sich obendrein als Handheld einsetzen lässt. Nicht in der Rechnung enthalten sind rein portable Konsolen - also die diversen Gameboy-Modelle sowie DS beziehungsweise 3DS.

Absoluter Spitzenreiter der Liste ist die Wii mit über 100 Millionen Einheiten, direkt darauf folgt die erste Nintendo-Heimkonsole: das 8-Bit-"NES", das 1986 in Europa erschien und es weltweit auf knapp 62 Millionen Stück brachte. Auf Platz 3 landet das jüngst als "Classic Mini"-Version neu veröffentlichte 16-Bit-"Super Nintendo" mit knapp 50 Millionen verkauften Geräten. Dessen Nachfolger und Nintendos letzte Modul-Konsole - das "Nintendo 64" - ist mit knapp 33 Millionen Stück der erste "Flop" in der Heimkonsolen-Historie des Unternehmens, dicht gefolgt von dessen Thronfolger, dem GameCube. Der schaffte keine 22 Millionen und wird bisher nur von der Wii U mit knapp 14 Millionen verkauften Exemplaren unterboten.

mehr Bilder

Damit kommen auf insgesamt sieben Heimkonsolen drei Hits - die Switch muss erst noch beweisen, ob sie ihr aktuelles Erfolgsmoment aufrechterhalten kann. Noch besser sieht es übrigens beim Nebenbuhler Sony aus: Der veröffentlicht anders als Nintendo nicht seit 35, sondern erst seit 23 Jahren Videospiel-Konsolen. Trotzdem bringen es die während dieser Zeit erschienenen vier Systeme zusammen auf rund 500 Millionen Verkäufe. Der unangefochtene Top-Seller ist hier die PS2 mit fast 158 Millionen weltweit installierten Geräten.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Games Neuerscheinungen

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite